IÖB-Tools

IÖB-Tools für Erneuerbare Energietechnologien und Gebäude

Um die öffentliche Hand auf dem Weg zur ImpulsgeberIn für zukunftsweisende Innovationen zu unterstützen, hat das bmvit 2 Forschungsprojekte zur Entwicklung und Erprobung von IÖB-Tools im Bereich Erneuerbare Energietechnologien und Gebäude beauftragt. Nun stehen mehrere Bewertungsinstrumente zur Verfügung:

  • Das „IÖB-Tool für Erneuerbare Energietechnologien und Gebäude“ (Version 2016) ist ein Bewertungsinstrument für innovationsfördernde öffentliche Beschaffung, das in den verschiedenen Phasen eines Beschaffungsprojektes eingesetzt werden kann. Es kann individuell adaptiert werden – und beinhaltet verschiedene zielorientierte Fragestellungen und Bewertungskriterien (wie z.B. zu „Innovationsgehalt“, „Chancen“, „Risiken“ und  Beiträge zu Energie-, Klima- und Nachhaltigkeitszielen).
  • Der praktische IÖB-Leitfaden für Erneuerbare Energietechnologien und Gebäude (Version 2016) berücksichtigt die Ergebnisse der Novelle des Bundesvergabegesetzes 2015: Nunmehr ist das Bestbieterprinzip stärker verankert. Im Vergabeverfahren ist auf die Umweltgerechtigkeit der Leistung Bedacht zu nehmen (insbes. durch Berücksichtigung ökologischer Aspekte); soziale und innovative Aspekte können berücksichtigt werden (s. §19 Abs. 5 – 7 BVergG).
  • Das  „IÖB-Tool: Demobeispiel Kirchstadt“ zeigt, wie das IÖB-Tool (Excel-Tabelle) genutzt und individuell angepasst werden kann:

Quelle: IÖB-Tool: Demobeispiel Kirchstadt (2016), Hg. bmvit

IÖB-Tools für Erneuerbare Energietechnologien und Gebäude

1) IÖB-Tool & IÖB-Leitfaden für Erneuerbare Energietechnologien und Gebäude (Version 2016)

Publikation (2016): IÖB-Leitfaden: Praktischer Leitfaden zur Umsetzung innovationsfördernder öffentlicher Beschaffungsvorhaben im Bereich Erneuerbare Energietechnologien und Gebäude (Version 2016). Schriftenreihe NACHHALTIGwirtschaften, Berichte aus Energie- und Umweltforschung 22/2016. Autoren: H. Warmuth, T. Steffl. Herausgeber: bmvit. Deutsch, 25 Seiten

Downloads:

Unterstützung bei der Anwendung der IÖB-Tools bieten die IÖB-Servicestelle in der BBG sowie die ÖGUT und scenario editor, die in Kooperation mit der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (eNu) und dem Institut für Regional- und Umweltwirtschaft der Wirtschaftsuniversität Wien, im Rahmen der vom BMVIT finanzierten "IÖB-Tool"-Projekte  verschiedene Instrumente entwickelt haben.

2) IÖB Tool Gebäude und erneuerbare Energietechnologien (2014)

Publikation (2014): Bewertungsinstrument für die innovationsfördernde öffentliche Beschaffung in den Bereichen Gebäude und erneuerbare Energietechnologien. Schriftenreihe NACHHALTIGwirtschaften, Berichte aus Energie- und Umweltforschung 3/2014. AutorInnen: S. Supper, T. Steffl, et al., Herausgeber: bmvit. Deutsch, 49 Seiten

Downloads:

  • Modul A1: IÖB-Tool für Fachjurys "Leitfaden und Kriterien für die Innovationsbewertung und Risikoabschätzung" (aktualisiert: s. Version 2016) zur Beschreibung und Bewertung einzelner Einreich­projekte bei Ausschreibungen. Download
  • Modul B1: Fragebogen "Fragebogen zur Evaluierung innovationsför­dernder öffentlicher Beschaffungsvorgänge der öffentlichen Hand" (2014) für das Monitoring von Beschaffungsvorgängen (z.B. bei verschiedenen Gemeinden). Download
  • Modul A2: Innovationskriterien Innovationskriterien zur Kombination mit dem N.Check-Einkauf (2014). Download
  • Modul B2: Fragebogenkomponente N.Check-Einkauf (2014): Fragebogen zum Erfahrungsaustausch im Rahmen von N.Check-Einkauf. Download

Weitere Informationen finden Sie hier:

Kontakt

Serviceline: +43 1 245 70 817
(Montag bis Freitag von 9:00 – 15:30)

E-Mail: ioeb@---nospam---ioeb.at

IÖB-Servicestelle in der BBG
Lassallestraße 9B
1020 Wien

Eine Initiative von Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mit Unterstützung von Bundesbeschaffung GmbH