Videodolmetschen: BBG gewinnt Nachhaltigkeitspreis der EU

Professionelle Dolmetscher, die in nur fünf Minuten zur Verfügung stehen. Unmöglich? Ganz und gar nicht! Dank der BBG-Ausschreibung „Videodolmetschen“ können Krankenhäuser, Magistrate, Ministerien,… seit kurzem Übersetzungsleistungen via Internet in Anspruch nehmen. Die Europäische Kommission hat die BBG dafür nun mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Dolmetscher via Internet

Egal ob Ärzte, Polizisten oder Magistratsbedienstete - Dolmetschdienstleistungen werden in vielen öffentlichen Verwaltungsinstitutionen täglich benötigt. Doch oftmals ist die Organisation dieser Dienstleistung zeitaufwändig, kostspielig und aufgrund des Anreiseaufwandes der Dolmetscher wenig nachhaltig. Die innovative Ausschreibung der BBG ermöglicht es öffentlichen Auftraggebern nun, Dolmetscher via Internet zu buchen. Die Vorteile dieser Herangehensweise sind vielfältig:

  •  Einfache Buchung über das Internet    
  • Große Sprachenauswahl mit sehr kurzer Reaktionszeit    
  • Professionelle Übersetzer (über 700 Dolmetscher)    
  • Keine Anfahrtskosten   
  • Dokumentation auf Wunsch
  • Einfache Buchung über das Internet

Nachhaltigkeitspreis der Europäischen Union

Die BBG wurde für diese Ausschreibung nun mit dem Nachhaltigkeitspreis EU GPP Award ausgezeichnet. Kriterien wie CO2-Einsparung und Innovation standen dabei besonders im Vordergrund. Am 15. Juni 2016 fand die Preisverleihung in Brüssel statt. Die Europäische Kommission überreichte im Rahmen der Green ProcA Konferenz die Goldmedaille an die Bundesbeschaffung GmbH.

Klingt interessant?

Positionieren auch Sie sich als Innovations- und Nachhaltigkeitsvorreiter der öffentlichen Verwaltung, indem Sie Videodolmetschen im täglichen Alltag einsetzen. Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie HIER.

Kontakt

Serviceline: +43 1 245 70 817
(Montag bis Freitag von 9:00 – 15:30)

E-Mail: ioeb@---nospam---ioeb.at

IÖB-Servicestelle in der BBG
Lassallestraße 9B
1020 Wien

Eine Initiative von Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mit Unterstützung von Bundesbeschaffung GmbH