Vor Beginn jeder sommerlichen Hauptreisezeit gilt das Augenmerk der ASFINAG zehntausenden Bäumen entlang 2.200 Kilometern Autobahnen und Schnellstraßen sowie auf Rast- und Parkplätzen.

Eckdaten

  • Beschaffungsvolumen: ca. 2,5 Mio
  • Projektdauer: 1,5 Jahre
  • Projektträger: ASFINAG

High-Tech Baumbegutachtung für sichere Straßen

In einem gemeinsamen Projekt zur Baumkontrolle sorgen die ÖBf und die ASFINAG als Straßenerhalter nun für mehr „natürliche“ Verkehrssicherheit. Mittels eines speziellen Messgerätes, eines sogenannten Resistographen werden durch Bohrungen Rückschlüsse auf die Holzdichte gezogen. Eine Schalltomographie beurteilt die Festigkeit des Holzes und innovative Windreaktionsmessungen zeichnen Baumbewegungen bei Starkwind digital auf. Innovation auf Knopfdruck: Der Baumkataster mit einer Million digitaler Baumdaten Das Projekt ist mit über 20 beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Volumen von ca. 2,5 Mio Euro das vermutlich größte Baumregisterprojekt in Europa. In einem eigens für die ASFINAG entwickelten digitalen Baumkataster erfassen ÖBf-Baumkontrollorinnen und -kontrollore über App und Tablet knapp eine Million digitaler Baumdaten zu Art, Höhe, Vitalität oder eventuellen Krankheitssymptomen.

Erstmalig wurden in Kooperation mit dem Bundesamt und Forschungszentrum für Wald (BFW) auch wichtige Daten wie Vorrat, Höhenklassen, Bestandsabgrenzungen über Fernerkundung (ALS-Daten) in den Kataster integriert und ausgewertet. „Damit haben wir alle Informationen auf Knopfdruck verfügbar und wissen jederzeit über den Zustand und die Verkehrssicherheit zehntausender Bäume Bescheid“, erklärt ASFINAG-Geschäftsführer Josef Fiala. 

Vorgehensweise

Das Projekt bzw. die Beschaffung wurde im Zuge einer europaweiten Ausschreibung mit Bestbieterverfahren durchgeführt. Kriterien waren unter anderem die Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Referenzprojekte im Bereich Baumkontrolle und Forsteinrichtung, Unternehmenskennzahlen sowie die Eignung des Schlüsselpersonals (Projektleiterin/Projektleiter und Stellvertreterin/Stellvertreter).

Mehrwert des Beschaffungsprojekts

  • 23.000 Einzelbäume und 15.000 Baumgruppen wurden auf ihre Verkehrssicherheit laut ÖNORM überprüft
  • Der Baumkataster ermöglicht es dem Auftraggeber, Pflegemaßnahmen effektiver und kostenoptimierter durchzuführen bzw. auszuschreiben
  • Eventuellen Haftungsansprüchen im Schadensfall kann durch systematische Dokumentation begegnet werden

Ansprechpartner

ASFINAG: Ing. Rupert Gartler
Österreichische Bundesforste AG: DI Jürgen Weber

Weiterführende Links