Zum Inhalt

Eckdaten des Projekts

  • Beschaffungsgegenstand: Webbasierte Softwarelösung
  • Projektdauer: 2010 - 2016 (KIRAS Studie, Projekt und Weiterentwicklung)
  • Beschaffungsvolumen: 186.000 Euro für 3 Jahre (Dez. 2016 - Dez. 2019)

Ausgangssituation

Das BMI ist als größter Sicherheitsdienstleister Österreichs mit einer Vielzahl an sicherheitsrelevanten Entwicklungen im In- und Ausland konfrontiert. Daher ist es wichtig, möglichst frühzeitig auf neue Herausforderungen aufmerksam zu werden, die sich auf die innere Sicherheit auswirken können.

Die Implementierung eines Software-Werkzeuges zur systematischen Erfassung und Beobachtung neuer Entwicklungen ist demnach in der Umsetzung eines Strategischen Managementprozesses unverzichtbar. Dies stellt einen möglichen Beitrag zur Annäherung an die Vision des BMI‚ Österreich zum sichersten Land der Welt mit der höchsten Lebensqualität zu machen, dar.

Innovationscharakter

Der Innovationscharakter ergibt sich aus der Möglichkeit der gleichzeitigen bzw. aufeinander abgestimmten Anwendung verschiedener Module (Trendmanagement, Risikomanagement, Szenariomanagement, Ideenmanagement, Informations- und Indikatormanagement). Diese Funktionalitäten ermöglichen eine strategische Analyse einschließlich des Risikomanagements zum Zwecke der strategischen Vorschau. Dabei können die zu analysierenden Themen uneingeschränkt und frei gewählt werden (z.B.: Terrorismus, Angriffe auf kritische Infrastrukturen, Cyber Attacks, Migration, Pandemien, …).

Vorgehensweise

Vorbereitend wurden Studien im nationalen Sicherheitsforschungsprogramm KIRAS als theoretische Grundlage zur Erstellung eines gesamtstaatlichen sicherheitspolitischen Lagebildes im Rahmen eines Strategischen Managementsystems (Strategische Analyse, Strategische Planung) durchgeführt.

Im Projektbericht der KIRAS-Studie „Strategisches Führungssystem für die öffentlich-private Sicherheitszusammenarbeit“ (StratfüSys) wurde festgestellt, dass keine der am Markt verfügbaren Softwarelösungen unmittelbar die spezifischen Anforderungen der Ressorts für nationale Sicherheit zur strategischen Vorschau (strategische Analyse einschließlich des Risikomanagements) abdeckt.

Aus diesem Grund wurde in einem nächsten Schritt – wieder im Rahmen von KIRAS – ein kooperatives Forschungs- und Entwicklungsprojekt zum Schwerpunkt „Kollaborative software-basierte Entscheidungsunterstützung für ein Zukunftslagebild“ (Foresight-Cockpit) unter der Beteiligung des BMI als Bedarfsträger durchgeführt.

Durch die Firma 4Strat wurde auf eigene Kosten und ohne Beteiligung des BMI aus den Ergebnissen dieses KIRAS-Projektes ein kommerzielles Produkt entwickelt. Durch die Arbeit von mehr als fünf Jahren ist eine marktfähige Version entstanden, die als einziges Tool die Anforderungen des BMI erfüllt.

Ergebnis und Mehrwert

Vor Einführung der Softwarelösung wurde das gesamtstaatliche Lagebild ausschließlich in ressortübergreifenden Sitzungen besprochen. Nach der Beschaffung des FSC durch das BMLVS und das BMI ist es den beiden Ressorts möglich, gemeinsame computergestützte Analysen durchzuführen und ist im Rahmen des sicherheitspolitischen Lagebildprozesses oder der Gesamtstaatlichen Risiko- und Bedrohungsanalyse offen.  Ein moderner Management-Ansatz und die Anwendung innovativer Methoden bzw. Werkzeuge des strategischen Managements stellen einen Mehrwert für jeden Entscheidungsträger dar.

Das FSC bietet die erforderliche Unterstützung zur strukturierten Entscheidungsfindung unter Berücksichtigung verschiedenster Einflussfaktoren, neuer Entwicklungen und unter dem Druck ständiger Unsicherheit. Dabei steht den Entscheidungsträgern eine breite Produktpalette mit verschiedenen Zeithorizonten zur Verfügung, die sämtliche sicherheitspolitisch relevante Themen (z.B. Terrorismus, Angriffe auf kritische Infrastrukturen, Cyber-Attacken, internationale Konflikte, Klimawandel, Migration, Pandemien etc.) abdecken und die nutzerfreundlich visualisiert werden können.

Ansprechpartner

MR Kurt Hager, MA
Mag. Josef Wagnest, MAIS, MA
BMI-I-11-SIFO(at)bmi.gv.at

Weiterführende Links