Im Rahmen des Umbaus der Regenbogenvolksschule Darwingasse im 2. Wiener Gemeindebezirk wurde die Außenfassade der Turnhalle begrünt. Zur Anwendung kam das gemeinsam mit der BOKU Wien (Universität für Bodenkultur) entwickelte System GRÜNWAND. Hauptvorteile der Grünfassade sind ein sommerlicher Kühlungseffekt durch Verdunstungskälte, sowie Wärmedämmung im Winter, wodurch die Energiekosten und die Ökobilanz des Gebäudes deutlich verbessert werden.

Eckdaten des Projekts

  • Projektdauer: März 2015
  • Beschaffungsvolumen: EUR 103.000,00 inkl. 4 Jahre Wartung
  • Projektträger: Stadt Wien - Wiener Schulen

Ausgangssituation

Im Rahmen der Sanierung des Schulgebäudes entstand die Idee den kargen und im Sommer erhitzten Pausenhof mit einer Grünfassade auszustatten. Aufgrund des beschränkten Platzangebots wurden horizontale Grünanlagen ausgeschlossen.

Innovativer Charakter

GRÜNWAND ist ein vertikales Begrünungssystem, bestehend aus bepflanzten Aluminiumtrögen. Anfallende Pflegearbeiten belaufen sich auf ein Minimum. Die Grünfassade soll neben bauphysikalischen, mikroklimatischen und akustischen Vorteilen, Kindern einen Zugang zur Natur verschaffen und den Pausenhof für sie attraktiver machen. Mit der GRÜNWAND erleben die Kinder die vier Jahreszeiten anhand von Blütenfarben und -düfte aus direkter Nähe. Zudem kann die GRÜNWAND wunderbar in pädagogische Projekte integriert werden. Die unteren Tröge können von den Kindern selbst bepflanzt werden.

Vorgehensweise

Das fassadengebundene System GRÜNWAND ist eine 2008 konzipierte und patentierte Entwicklung der Fa. dieStadtbegrüner, welche unter wissenschaftlicher Begleitung der BOKU Wien seitdem laufend optimiert wird.

Für die Fassade der Volksschule Darwingasse wurde das feuerfeste System auf Steinwollisolierung gebaut.Bepflanzt wurden die mit einem speziellen Substrat befüllten Tröge mit einer mehrjährigen Pflanzenmischung aus Stauden, Gräsern und Kräutern.Die Bewässerung erfolgt automatisch über vorinstallierte Zuleitungen. Pflegearbeiten umfassen Düngebeigaben, allfällige Rückschnitte und das Entfernen von Fremdvegetation.

Ergebnis und Mehrwert

Für dieses Projekt wurde dasselbe System angewandt wie bei der Außenfassade der MA 48, welche ein Pilotprojekt zur Überprüfung der klimatischen und bauphysikalischen Vorteile des Systems GRÜNWAND durch die BOKU und TU Wien (Technische Universität) darstellt.

Auch bei diesem Projekt kann deshalb von einer Energieeinsparung des Gebäudes durch Wärmeschutz im Sommer und zusätzlicher Wärmedämmung im Winter ausgegangen werden. Zudem hat die Grünfassade einen temperaturregulierenden Effekt im Außenbereich, wodurch eine Überhitzung des sonst kargen Schulhofs eingedämmt werden kann. Durch Luftbefeuchtung wird ein angenehmeres Mikroklima geschaffen. Außerdem bietet die GRÜNWAND einen Schallschutz durch Dämpfung des Lärmpegels.

Ansprechpartner

Stadt Wien - Wiener Schulen

+43 59916 95057 - 96058

Öffentlichkeitsarbeit