Die Straße ist für unsere Mobilität und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben unverzichtbar. Gleichzeitig werden unsere Straßen immer intelligenter: Pilotanlagen weltweit und in Österreich zeigen, wohin die Reise gehen könnte. Viele Bestandteile der intelligenten Straße sind keine Zukunftsmusik mehr, sondern bereits umsetzbar bzw. realisiert: Von intelligenter Beleuchtung bis zu unterschiedlichen Verkehrsmanagement-Funktionen.

Die GSV in ihrer Funktion als IÖB-Kompetenzstelle für Mobilität (Innovationsfördernde öffentliche Beschaffung, Initiative des BMDW und BMVIT in Kooperation mit der BBG) lädt gemeinsam mit der IÖBServicestelle öffentliche Beschaffer aber auch interessierte Vertreter des privaten Sektors zu diesem Forum ein, das aus unterschiedlichen Blickwinkeln zeigen soll, welche Möglichkeiten bei der Realisierung einer zukünftigen Straßeninfrastruktur bestehen.

Zeit: Donnerstag, 11. April 2019, 10.00 – 12.30 Uhr, Registrierung ab 9.30 Uhr
Ort: Diplomatische Akademie Wien, Festsaal, Favoritenstraße 15a, 1040 Wien

Begrüßung:
Andreas REICHHARDT, Generalsekretär, BMVIT
Andreas NEMEC, Geschäftsführung, BBG

Keynote: „Smart Street: Vom Pilotprojekt zur konkreten Planung am Beispiel der Stadt Melk“
Alexander MEISSNER, Präsident SSGM - Smart & Safe & Green Mobility
Patrick STROBL, Bürgermeister Stadt Melk,

Keynote: Vertreter Stadt Eindhoven /NL (angefragt)

Podiumsdiskussion:
Harald BEKEHRTI, Abteilungsleiter MA 33 - Wien Leuchtet, Stadt Wien
Christof DAUDA, Abteilungsleiter Landesstraßenplanung, Land NÖ
Stefan MAIER, Leiter IÖB-Servicestelle
Alexander MEISSNER, Präsident SSGM - Smart & Safe & Green Mobility
Markus RACZ, CEO BU Mobility Customer Service & ITS in CEE, Siemens
Patrick STROBL, Bürgermeister Stadt Melk

Moderation des Forums: Mario ROHRACHER, Generalsekretär der GSV

Anschließend allgemeine Diskussion, ab ca. 12.30 Uhr Imbiss.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung anFrau Karin Frühwald bis 4. April 2019.