Eckpunkte

  • Beschaffungsgegenstand: Abwasser-Wärme-Nutzungsanlage
  • Projektdauer: 2007-2009
  • Amortisationsdauer: 5 Jahre

Ausgangssituation

Da sich der Sitz der Firma Harb im Einzugsgebiet einer Kläranlage befindet, wurde dem Unternehmen die Möglichkeit einer Wärmegewinnung aus Abwasser vorgeschlagen. 2007 wurde daraufhin ein Projekt gestartet, um aus der Abwasserwärme thermische Energie zu gewinnen. Von Anfang an beteiligt waren dabei die Firma Harb, die PW Stromversorgungsges.m.b.H. und das Wasserwerk der Stadt Weiz.

Innovativer Charakter

  • Energiegewinnung aus Abwasserwärme
  • Vollkommen emissionsfrei
  • Kooperation mit ansässigen Unternehmen
  • Wichtige Erkenntnisse zur Errichtung weiterer vergleichbarer Systeme

Vorgehensweise

Nach einer Machbarkeitsstudie zur Wärme- und Kälteerzeugung aus gereinigtem Abwasser errichtete die Firma PW Stromversorgungsges.m.b.H. in der Nähe der Kläranlage ein neues Firmengebäude, das außerdem Niedrigenergiestandard aufweist. Die dabei entstehenden Kosten wurden unter den einzelnen Akteuren aufgeteilt. Die Abwasser-Wärme-Nutzungsanlage konnte schlussendlich nach der Installation von Pumpen, Wärmepumpen und Wärmetauschern in den jeweiligen Gebäuden Anfang 2009 in Betrieb genommen werden.

Ergebnis und Mehrwert

Durch die saubere und emissionsfreie Energiegewinnung aus der Wärme von Abwasser konnten in diesem Beispiel ca. 150 Tonnen CO2 eingespart werden. Auch in Zukunft wird diese Art der Energienutzung sauber und umweltfreundlich bleiben. Neben dem energetischen Mehrwert liegt ein wichtiger Erfolg des Projekts in einer umfangreichen Messdatenerfassung aus der Demonstrationsanlage. Dadurch sollen Informationen für die Errichtung und die Dimensionierung weiterer Anlagen gewonnen werden. Die Methode ist beinahe bei allen kommunalen Kläranlagen mit nahegelegenen Betriebsgebäuden einsetzbar. Dieses österreichweit einzigartige Projekt hat wegen seines hohen Innovationsgrades im Jahr 2010 den Kyocera Umweltpreis erhalten und wurde 2009 für den Energy Globe nominiert.

Ansprechpartner

Barbara Kulmer
03172/2319-441
barbara.kulmer(at)weiz.at