Zum Inhalt

Hintergrund

Täglich werden Milliarden von Daten generiert, analysiert und verwaltet: Umweltdaten, Sensordaten, Gesundheitsdaten, Daten aus sozialen Medien und dem Web, um nur einige Bereiche zu nennen. Das Klimaschutzministerium (BMK) möchte die intelligente Nutzung von Daten voranbringen und mit der Digitalwirtschaft gemeinsam ein Ökosystem anstoßen. Die einfache Nutzung und das sichere Teilen von Daten durch Dritte soll über innovative, dezentrale Datenkreise attraktiver und möglich gemacht werden.

Fragestellung

Wie kann ein Erstkonzept einer Softwarelösung aussehen, auf der Organisationen in Datenkreisen Daten austauschen können?

Gewünschtes Ergebnis

Das BMK möchte für Österreich ein System initiieren, das ermöglicht eine Umgebung aufzubauen, in der pilothafte Arbeit in Datenkreisen ausprobiert werden kann. Das BMK stellt sich ein Erstkonzept für eine innovative Softwarelösung vor, die einen solchen Austausch von Daten möglich macht.

Das BMK möchte sich mit dieser Challenge einen Marktüberblick zu Softwarelösungen und Technologieanbietern verschaffen. Gesucht sind Ideen und Grobkonzepte für eine Software für Datenkreise.

Nächste Schritte

Einreichungen werden bis 26. April 2021 entgegengenommen. Danach ist die Jury am Zug.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Challenge.

Ansprechpartner für diese Challenge ist Manuel Schuler - zu erreichen unter manuel.schuler(at)ioeb.at und + +43 1 245 70-452.

 

Kontakt IÖB

Mo. - Do.: 09:00 - 15:30 Uhr, Fr.: 09:00 - 13:30 Uhr

Spannende Projekte

Jetzt entdecken!