Öffentliche Beschaffung als Motor für Innovation und Nachhaltigkeit in der Verwaltung

 

Am 26. Und 27. November 2018 fand die ECOVATION 2018 im Rahmen des österreichischen Vorsitzes im Rat der Europäischen Union in Wien statt. Die IÖB-Servicestelle organisierte diese Veranstaltung im Auftrag von den Ministerien BMDW, BMVIT und BMNT. Die Themen Innovation und Nachhaltigkeit in der öffentlichen Beschaffung standen hier klar im Vordergrund.

Pünktlich um 13.00 Uhr öffneten sich die Pforten der ECOVATION 2018 im Austria Center Vienna. Über 250 nationale und internationale Gäste aus der öffentlichen Verwaltung, aus innovativen Unternehmen sowie Entscheidungsträger und Expertinnen und Experten aus den Fachbereichen Beschaffung, Innovation und Nachhaltigkeit nahmen teil.

Die Veranstaltung wurde durch Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus Elisabeth Köstinger und Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie Norbert Hofer eröffnet. Für einen inspirierenden Start in die Konferenz sorgte die Key-Note Rede von Joan Prummel, strategischer Berater für Kreislaufwirtschaft. Im Fokus stand dabei die Initiative „The Green Deal“, welche die wichtige Rolle des öffentlichen Einkaufs als Vorreiter in den Bereichen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft hervorhebt.


Anstoß! Platz für Herausforderungen im eigenen Feld

In den anschließenden interaktiven Workshops, die zur Entwicklung eigener Projektideen genutzt werden konnten, tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über deren Herausforderungen aus. Auch bereits erfolgreich umgesetzte IÖB-Projekte aus Österreich und anderen EU-Mitgliedstaaten boten Anreize zur Umsetzung. Der Workshop zu Government Technology (GovTech) zeigte vielversprechende Ansätze bei bestehenden Verwaltungsprozessen mittels neuer Technologien wie Blockchain, Artificial Intelligence und Chatbots auf. Gov-Tech-Experten stellten innovative Beispiele aus der Verwaltungspraxis vor. Im Workshop „Kreislaufwirtschaft“ erhielten die Gäste Einblick in die Bereiche Recycling, Re-use und Abfallvermeidung. Projekte zu Recycling von Baustoffen im Hoch- und Straßenbau, Re-use bei Möbeln und IKT-Geräten und zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Gemeinschaftsverpflegung boten Inspiration für die eigene Praxis. Wie eine innovative öffentliche Beschaffung erfolgreich umgesetzt wird, wurde im Workshop „Challenging the Market“ der IÖB-Servicestelle demonstriert. Im Workshop konnten Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ansatzpunkte für Innovation in der eigenen Organisation identifizieren.


Stärken und Netzwerken am Abendevent

Die Abendveranstaltung im 25Hours Hotel bot Raum für interessante Gespräche. Das Highlight des Abends war jedoch die Preisverleihung zum IÖB-Projektwettbewerb 2018. Mehr über die Gewinnerinnen und Gewinner lesen Sie hier.


Vom Ausklang zum Anfang

Alexander Holt, Initiator des CivTech®-Programms sprach zu Beginn des zweiten Tages über das Ziel, eine wagemutige und innovationsfreudige Kultur in der öffentlichen Verwaltung zu schaffen. Ganz nach dem Vorbild der wagemutigen Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit innovativen Ideen den öffentlichen Absatzmarkt stürmen möchten. Einige von diesen Unternehmen waren bereits auf der ECOVATION 2018 anzutreffen. In einem Pitch-Slam konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den Ideen der Unternehmen mitreißen lassen. Sie sind neugierig geworden? Alle Unternehmen finden Sie auf unserer Innovationsplattform www.innovationspartnerschaft.at.

Der Ausklang der Konferenz fand zwar zu traditionellen österreichischen Köstlichkeiten statt, das Stimmungsbild am Ende der ECOVATION 2018 war jedoch umso zukunftsträchtiger.

Kooperationspartner

Österreichischer Vorsitz im Rat der Europäischen Union

BMDW

BMVIT

BMNT

Impressionen der ECOVATION 2018

 Fotos: © IÖB-Servicestelle/Tom Zonyga

Kontakt IÖB

Mo. - Do.: 09:00 - 15:30 Uhr, Fr.: 09:00 - 13:30 Uhr