Eckdaten des Projekts

  • 25 eingebrachte Ideen
  • 1.015 Unterstützerinnen
  • Sieger: Ideen-Schablone
  • Umsetzung: Dezember 2016 - März 2017

28. März 2017, eine erfolgreiche Abendgala mit glücklichen Preisträgerinnen und Preisträgern geht zu Ende. Die Besucherinnen und Besucher gehen aus dem Festsaal und treten ihren Heimweg an. Doch bevor sie den Veranstaltungsort verlassen, bekommen sie noch ein Sackerl mit Infomaterial am Ausgang in die Hand. Doch in diesem Sackerl sind nicht nur die obligatorischen Folder und Broschüren. Nein, darin findet sich auch noch ein Notizblock mit Bleistift und irgendeinem Plättchen aus Holz. Bei genauerem Hinschauen sieht man: Das Stückchen Holz fühlt sich nicht nur gut an. Es ist eine Schablone mit unterschiedlichen Formen und ein Geschenk von den Veranstaltern. Zum Glück nicht der hundertste Kugelschreiber und auch kein 08/15-Stressball. Die Organisatoren haben sich wirklich etwas überlegt, dass die Kreativität und damit auch den Innovationsgeist anregen soll. Und noch dazu ist es aus Holz und damit nachhaltiger als jedes Give-Away aus Plastik.

Soviel zum 28. März 2017 und zur Verleihung des Staatspreises Innovation, ECONOVIUS und VERENA. Aber lassen Sie uns nochmal kurz zurückblicken, wie die Organisatoren auf dieses Give-Away aufmerksam wurden. Alles begann Anfang September 2016 mit einem Anruf bei der IÖB-Servicestelle. Harald Grill, Vertreter der WKO und Kontaktstelle der IÖB-Servicestelle, rief die IÖB-Serviceline (+43 1 245 70-817) an und erzählte von seiner Herausforderung: „Jedes Jahr sind wir aufs Neue auf der Suche nach einem innovationspreisgerechten Give-Away. Ich wünschte, wir könnten ein innovatives Give-Away finden, das zu unserer Preisverleihung passt.“ Und genau damit war der Grundstein für die Give-Away-Challenge auch schon gelegt.

Das Problem war klar, auf die Bewertungskriterien einigte man sich schnell und am 12. September startet schließlich die Call for Ideas-Phase, in der 25 Unternehmen ihre Vorschläge für passende Give-Aways posteten. Darunter befanden sich Give-Aways wie Virtual-Reality-Brillen, Smartphone-Halterungen, LED-Lampen, Bausätze und andere kreative Gadgets. Nun hatten die Jurorinnen und Juroren die Qual der Wahl. Schließlich entschied sich die Jury für die Ideen-Schablone, die nun bis Anfang 2017 für die Preisverleihung individualisiert wird.

Regina Tschurtschenthaler, die Erfinderin der kreativen Schablone, ist glücklich, dass ihre Idee ausgewählt wurde und sie sich als Selbständige aus Österreich gegen große Werbeagenturen durchsetzen konnte. Und auch Harald Grill ist zufrieden, denn jetzt hat er gemeinsam mit seinen Kollegen aus aws, BMWFW und Verbund nicht nur ein tolles Give-Away für die Preisverleihung gefunden, sondern auch ganz viele Anregungen mitgenommen, welche Ideen es noch am Markt gibt. Vielleicht wird er in seiner Organisation demnächst eine weitere Idee umsetzen?

Apropos Umsetzung: Die Ideen sind natürlich weiterhin online. Wenn Sie also auf der Suche nach einem innovativen Give-Away sind, dann sehen Sie sich die Einreichungen doch mal an. Vielleicht ist ja auch etwas Passendes für Sie dabei.

Ansprechpartner

IÖB-Servicestelle
+43 1 245 70 817
ioeb@ioeb.at

Weiterführende Links